Goa Urlaub Haus mieten

Heutzutage ist das ja sehr Modern geworden einen Langzeiturlaub machen zu wollen und dazu bietet sich das Land Indien geradezu an weil dort die Preise für uns Touristen aus Deutschland relativ betrachtet so günstig sind.

Indien Langzeiturlaub Übernachtungen in einem Hotel in Goa

Wir haben das selbst schon gemacht, sind 4 Wochen an einem Ort in Indien geblieben wo wir uns ein Ferienappartement für diesen Goa Urlaub gemietet hatten, für 2 Personen in einem Zimmer mit Bad und kleinem Balkon zwischen Palmen gelegen wo keine Autos oder Mopeds fahren, da lag der Übernachtungspreis pro Nacht bei etwa 6 - 9 Euro. Das kommt auch immer darauf an was man dem Hotelmanager sagt wie lange man bleibt und dementsprechend gehen da bei den Verhandlungen vor Ort die Preise runter.

Es kommt aber auch ganz darauf an wann man den Urlaub in Goa machen will, ab Mitte November da beginnt in Goa erst die Saison und es befinden sich um diese Zeit nur wenige Touristen in Indien, die meisten buchen den Goa Urlaub nämlich erst im Dezember - hauptsächlich wegen den Fullmoon-Partys an den Stränden von Gao an Silvester, da wollen die alle dort sein. Und wenn man dann als Langzeiturlauber schon Mitte November in Goa an kommt dann hat man vortreffliche Chancen ein schönes Haus in Goa zu bekommen für das man bis in den April 2015 hinein einen billigen Langzeiturlaub haben kann.

Wie kommt man an ein Haus das man sich beim Goa Urlaub für 6 Monate mieten kann?

Solche Fragen stellen sich Deutsche Touristen die anscheinend noch nie einen Indien Urlaub gemacht haben. Für mich mit Indien Reisen Erfahrung beantwortet sich die Frage von selbst wenn ich mich in die Lage der Vermieter von Häuser für den Langzeiturlaub in Indien rein versetze: würden Sie als Vermieter ein Haus frei halten für einen Langzeiturlauber der eine sehr günstige Übernachtung in Indien haben will? - ich nicht, wenn ich der Vermieter von einem Haus in Goa bin dann warte ich bis die Gäste da sind und mache dann die Verhandlungen, woher soll der Vermieter denn wissen das die Touristen aus Deutschland die sich das Haus in Goa mieten wollen auch wirklich kommen, das ist denen bei der Vermietung für einen Langzeiturlaub in Indien viel zu unsicher oder zu gewagt.

Die meisten die sich ein Haus schon mal in Indien gemietet haben das nur etwa 100 Euro pro Monat kostet da liegt dieses nicht direkt an einem Strand sondern oftmals mitten in einem Dorf. Das muss man sich auch mal vor Augen führen, das kann man sich nicht so vorstellen wie bei einem Urlaub in einem Ferienhaus in Deutschland wo man in der Regel Ruhe hat und findet, in einem Dorf in Indien wird man früh am Morgen schon um 5 Uhr das erste mal wach wenn man keinen sehr tiefen Schlaf hat, da ist immer reges Treiben auf den Straßen, gehupe der Autos und Mopeds, Busse und andere Fahrzeuge, da muss man schon die Lage von einem Haus für einen Langzeiturlaub in Goa gut kennen wenn man da Ruhe und einen erholsamen Goa Urlaub haben will.

Hat man so ein Haus für einen Langzeiturlaub in Goa der von Mitte November bis Ende April dauern soll gefunden dann ist das sehr wahrscheinlich das diese Urlauber im nächsten Jahr wieder kommen wollen und den Termin dann mit dem Vermieter schon direkt bei diesem Urlaub für das nächste Jahr fest machen, sprich reservieren und gegebenenfalls auch schon eine Anzahlung dafür leisten damit das Mietobjekt dann auch wirklich frei ist.

Da von Deutschland aus jemandem ein Haus in Goa für die Langzeitmiete zu vermitteln - das kann man nicht wenn man da nicht ständig vor Ort ist, das geht in Indien so schnell das da in der nähren Umgebung auch mal was gebaut wird oder sich verändert sodass man die Situation nicht sicher abschätzen kann, da ist von abzuraten.

Reisetipp für den Langzeiturlaub in Goa und der Miete von einem Haus: wenn man Mitte November anreist begibt man sich in Anjuna in dem indischen Bundesstaat Goa am besten auf direktem Weg in die German Bakery weil man dort auf Deutsche trifft die zum Teil sogar das ganze Jahr oder jedes Jahr einen Goa Urlaub machen, da bekommt man immer Tipps wo man sich billig ein Haus für den Langzeiturlaub ab Mitte November mieten kann.

Das muss man sich mal überlegen, das kommt doch auch immer ganz darauf an wie das Haus denn ausgestattet ist. Was für Ansprüche haben Deutsche Touristen die sich ein Haus für einen Langzeiturlaub in Indien und Goa mieten wollen, was stellen die sich vor bezüglich Sauberkeit - die Badezimmer in einem Haus in Indien sind schon alleine von der Hygiene nie vergleichbar mit dem Standard den man bei unseren Hotelzimmern oder Ferienhäuser in Deutschland hat, das kann man einfach vergessen oder man findet sich damit ab mindestens 80 Euro pro Nacht ausgeben zu wollen, was ja bei einem Langzeiturlaub in Goa viel zu teuer wäre.

Einen Ableger der German Bakery gibt es auch im Norden von dem indischen Bundesstaat Goa wo man vor Ort nach der eigenen Anreise nach Indien erfahren könnte wo gerade ein Haus für einen Langzeiturlaub frei ist.

Die Ausstattung der Häuser die man sich für einen Langzeiturlaub in Goa mieten will, die günstig sind für etwa 100 Euro im Monat: wenn man da Glück hat dann kann man froh sein wenn die Böden in den Häusern gefliest sind und Bettgestelle vorhanden sind. Jedes Jahr gibt es in Goa den Monsun. da herrscht eine sehr große Luftfeuchtigkeit die den Matratzen der Betten sehr zusetzen kann wenn da dieses Haus nicht bewohnt wird. Ungeziefer kann sich einnisten uns so weiter, am besten kauft man sich dann selbst eine Matratze für die Betten in den Zimmern von den Haus das man sich günstig für den Goa Langzeiturlaub mieten will, das kann man alles ganz leicht vor Ort und relativ schnell abwickeln. Auch was den Ofen betrifft auf dem man sich das Essen selbst zubereiten will, also ich würde da nicht lange fackeln und mir in dem indischen Dorf wo ich meinen Langzeiturlaub mit 6 Personen verbringe - auch gleich ein paar Köchinnen einstellen, das kostet weniger als wenn man selbst indisch kochen würde und schmeckt außerdem unglaublich gut, das weiß ich auch aus eigenen Erfahrungen. Wenn man denen 15 Euro im Monat fürs kochen in dem Haus in dem man wohnt gibt dann bekommt man alles, kann die auch einkaufen schicken und aufräumen lassen oder was anderes, die Einheimischen sind froh was verdienen zu können.

Wenn man da ein Budget von 400 Euro im Monat zur Verfügung hat so wie in der E-Mail von der Susanne die mit Ihrer Familie ein Haus in Goa von Mitte November bis Ende April zur Verfügung hat, dann würde ich mir da deswegen überhaupt keine Sorgen machen dies vor Ort schnell zu finden. Ich veröffentliche jetzt einfach mal diese Anfrage damit man sieht wie schwierig das für mich ist diese sinnvoll zu beantworten:

E-Mail von Susanne H.
Ich bin durch ihre tolle website auf ihre emailadresse gestossen und hoffe das sie mir weiterhelfen koennen
Wir wuerden gerne von mitte november 2014 bis ende april 2015 ein haus in goa mieten.
Das erweist sich von vorarlberg als sehr schwierig. Leider. Deshalb hoffe ich das sie mir weiterhelfen koennen.

Unser budget betraegt max 400.--euro im monat
Es sollten 2 zimmer sein
6 betten (wir habem.auch noch ein luftbett dabei)
Kindertauglicher strand und einkaufsmoeglichkeit sollte in fusslaeufiger.naehe.liegen (max 15 bis 20 min zu fuss)
Eine kochmoeglichkeit
Klima(wegst mueckenpraevention)

Ich hoffe sie halten uns nicht fuer unverschaemt und haben.den einen oder anderen tipp fuer uns wohin wir uns wenden koennen.

Meine Antwort: wenn die 400 Euro pro Monat nur für die Miete von dem Haus in Goa eingeplant sind und die anderen Kosten für Verpflegung, Ausflüge und dergleichen dann ist das schon recht feudal und leicht ein passendes Mietobjekt zu finden, noch dazu wenn man schon Mitte November in Goa ist. Man kann ja die ersten Übernachtungen in einem billigen Hotelzimmer machen, zum Beispiel in Arambol im Pias Guesthouse und sich von dort direkt in die German Backery in Armabol zu gehen um nach einem geeigneten Haus für die Langzeitmiete und andere Reisetipps zu gelangen, oder auch die Pia selbst kann da den Touristen aus Deutschland wertvolle Tipps bieten.

So, und jetzt habe ich noch eine weitere E-Mail von jemand anderem bekommen der Fragen zu den indischen Mandalas hat die man sich ausmalen kann, wo man die beziehen, also kaufen kann. Dazu müsste ich dann aber auch gleich mal einen Artikel schreiben wozu indische Mandalas überhaupt benutzt werden, warum.