Jantar Mantar Sternwarte in New Delhi

Die Jantar Mantar Sternwarte in New Delhi das Sie hier von unserer Stadtbesichtigung auf Bilder und Videos sehen ist ein Observatorium um die Jahreszeiten in Indien zu bestimmen. Die Astronomen haben sich ohne großartige technischen Mittel diese Anlage errichtet.

Jantar Mantar Sternwarte - Lage

Jantar Mantar Sternwarte, eines der Sehenswürdigkeiten von Delhi, Indien.

Reiseberichte mit weiteren Infos zu dieser Sehenswürdigkeit in der indischen Hauptstadt die oft auch als Anreisestation für die Rajasthan Rundreisen und zum Grabmal Taj Mahal dient.

Wenn man sich eh schon für die Abreise oder Anreise in Delhi befindet und es noch nicht so heiß ist, kann man noch einen Ausflug zur Sternwarte in Delhi machen, das lohnt sich und ist auch sehr beeindruckend wenn man da über die Geschichte dieses Bauwerks und deren Nutzen für die Inder erfahren kann wenn man den kleinen Eintrittspreis entrichtet hat.

In etwa 1500 Meter südlich vom Bahnhof in New Delhi findet man das Jantar Mantar Observatorium in der Nähe vom Connaught Place wo es zahlreiche Hotels, Einkaufszentren und Restaurants gibt.

Rot angemalte Mauerpfeiler mit Treppenstufen zwischen den Blumenbeeten von der Jantar Mantar Sternwarte in New Delhi, Indien.

Vom Connaught Place führen acht Straßen weg. Da wo die Jeeps nach Old Delhi abfahren gehen wir in Richtung Janpath Market und dem Rashtrapati Bhavan wo wir linker Hand schon die ersten steinernen Treppen von der Sternwarte Jantar Mantar erblicken.

Jantar Mantar Sternwarte - Geschichte

Ein Fürst aus Jaipur ließ in etwa um das Jahr 1725 gleich 5 Sternwarten in Indien errichten, eine technische Meisterleistung für diese Zeit was genaue Kenntnisse des Verlaufes der Sonne widerspiegelt.

Dazu bedurfte es zuerst jahrelange Naturbeobachtungen um die Open Air Sternwarten aus Stein zu errichten.

Der Sinn und Zweck von dem Observatorium war die Bestimmung des Datums, also eine Art Zeitmesser oder Uhr.

Schatten an den Treppenstufen von dem herzförmigen Bauwerk an der Jantar Mantar Sternwarte von New Delhi, Indien.

Die Funktionsweise von dem Observatorium in New Delhi war ähnlich wie bei einer Sonnenuhr konzipiert nur das in der Sternwarte nicht die Stunden sondern die Monate und die Zeitgleichen gemessen werden.

In dem Observatorium kann man anhand von dem jeweiligen Sonnenstand an den Stufen der Treppen ablesen wann die Zeit der Aussaat für die Bauern in der Landwirtschaft am besten erfolgen sollte.

Wann mit dem Beginn der Regenzeit zu rechnen war, ein großer Nutzen für die indische Bevölkerung und die indische Wirtschaft.

Die Treppenstufen zwischen den Blumenbeeten die an den Mauerpfeilern von der Sternwarte Jantar Mantar in Delhi hoch gehen und dann oben abrupt enden, das ist so gewollt.

Die oberste Stufenkante der Treppe markiert den tiefsten Stand der Sonne in einer bestimmten Jahreszeit auf dem indischen Subkontinent in Delhi und somit den Sonnenuntergang beziehungsweise den Sonnenaufgang.

Inder sitzen im Gras am Connaught Place in der Nähe der Jantar Mantar Sternwarte in New Delhi, Indien.

Auf einem meiner Bilder von unserer Besichtigung an dem Observatorium in Delhi sind die Schatten der Treppenstufen gut zu erkennen, wie die in dieser Jahreszeit gefallen sind. Indische Astronomen könnten jetzt anhand der Schatten einiges ablesen.

Eines der Bilder zeigt auch den Connaught Place wo sich auch gerne indische Touristen auf eine Wiese setzen um das Flair der Stadt zu genießen.

Im Sommer ab etwa Juli kann es in Delhi über plus 40 Grad Celsius heiß werden, dann beginnt aber auch die Regenzeit.

Die beste Reisezeit für eine Reise nach Delhi und der Weiterreise nach Rajasthan ist im Winter und Frühjahr dann ist es tagsüber noch nicht so heiß.