Arambol Goa Indien Urlaub, Reiseberichte, Bilder, Preise

Arambol Goa Indien, da werde ich jetzt gefragt wo sich da die Quelle befindet in dem kleinen Fischerort im Norden von dem indischen Bundesstaat Goa. Kann nicht garantieren, das man das Wasser trinken kann. Bei meinem letzten Indien Urlaub habe ich das noch getrunken. Arambol hat nichts von dem verstaubten Hippie Image mit alternden Touristen gemein. Und das mit den durch den Schlamm hüpfenden Hippies kann auch nicht stimmen, ich habe mir den Schwefel-Schlamm auch gegeben und habe sogar ein Bild davon gemacht das ich irgendwann mal veröffentliche.

Ein Angler in Arambol. Am Ende des Strandes wenn man in Richtung Sweetwaterlake läuft gelangt man an diese Felsformationen von der man gut Angeln kann, das Bild entstand abends wie man an dem Abendrot leicht erkennen kann. Solche Sonnenuntergänge und noch bessere, das ist geradezu ideal für einen Wellness-Urlaub in Goa, würde ich jetzt echt empfehlen, beste Reisezeit November bis April, danach in den Norden - Himalaya.

Arambol in Goa, Anreise

Arambol liegt an der Nordgrenze von Goa. Von Anjuna aus sind das nur ein paar Kilometer bis nach Arambol den kleinen gemütlichen Fischerort in Goa. Mit dem Taxi bezahlt man von Anjuna nach Arambol in etwa 400 Rs. Rupien heißt die Währung.

Die Süßwasser- Quelle in Arambol aus der ich selbst schon wochenlang getrunken habe, die liegt hinter dem Süßwassersee. Habe dort meine leeren Wasserflaschen befüllt. Da kommt nur ein ganz kleiner Rinnsal aus der Wand. Das ist auch da, wo sich die Freaks die Schlammpackungen machen.

Ob man das jetzt 2011 noch trinken kann weiß ich nicht. Das muss einer testen. Kann zu Durchfall führen wenn man verunreinigtes Wasser trinkt, deshalb kann ich dafür auch nicht gerade stehen. Ich fahre aber demnächst mal wieder hin und koste mal aus der Trinkwasserquelle.

Auf dem Rückweg von der Quelle in Arambol mit den jeweils befüllten 5 Liter Kanistern Quellwasser. Vorne das ist der Sweetwaterlake in Arambol.

Das war so: ich bekomme eine Mail von einem Urlauber der sich gerade in Arambol befindet und mich fragt wo denn genau diese Quelle sei, hier meine Antwort.

Hallo ...,

es stimmt so kann man 30 Euro im Monat sparen, wenn man sich das Wasser aus der Quelle holt.

Ich kann das nur textlich beschreiben wo die Quelle ist. Habe aber auch noch ein Bild von einem Kumpel den sieht man darauf wie er die Kanister schleppt, das mache ich vielleicht auch gleich mal online, wenn ich es gleich finden kann.

Daran erkennt man doch auch das das mit der Quelle stimmen muss. Hier der Link wo ich das näher Beschreibe wo sich die Quelle befindet(der Satz wegen der Antwort per Mail). Und wie man an das Wasser kommt, auf was man achten sollte.

Bei der Map von Google lässt sich die genaue Lage der Quelle zu ungenau einzeichnen. Deshalb beschreibe ich das anders.

Das ist die unbefestigte Hauptstraße in Arambol die runter zum Strand führt - hier aber in Gegenrichtung fotografiert auf der Höhe von dem Internetcafe und in der Nähe der German Bakery von Arambol. Links und rechts dieser Straße gibt es zahlreiche Shops mit Souvenirs, Kunsthandwerk aus Tibet und dem Himalaya Kleidung und Schals aus Seide oder anderen edlen Stoffen zu kaufen, hier findet man auch einen Barbier.

Hinter dem Sweetwater Lake da fließt doch dieser Bach der den See auch speist. Man geht zu Fuß an diesem Bach entlang. Irgendwann, nach ein paar Metern führt der Pfad nicht mehr direkt an dem Bach entlang.

Nach etwa, das ist jetzt aber geschätzt, 400 Meter durch das Dickicht gelangt man an eine Stelle wo es ein bisschen lichter wird. Da muss man sich dann rechts halten und in Richtung vom Bach laufen, das sieht man schon wenn man dort ist, da ist es heller im Dickicht an dem schmalen Trekkingpfad auf dem man auch zum Banjantree gelangt wenn man den weiter läuft..

Genau an der Stelle wo man sich die Schlammpackungen macht, da befindet sich auch die Quelle. Natürlich kann man sich die Süßwasserquelle nicht so vorstellen wie bei uns im Pfälzer Wald, wo ein Wasserrohr aus der Wand kommt. Da muss man schon genauer hin schauen an der Quelle in Arambol. Da kommen die Wassertropfen aus der Wand raus was man dann auffangen muss.

Am besten macht man dabei dann auch gleich diese Schlammpackung auf die Haut, weil das ja auch eine gewisse Zeit dauert bis man 2 Kanister mit je 5 Litern Wasser befüllt hat.

Hindu Tempel in Arambol.

Und noch was, wenn man sich die Schlammpackung macht, dann nicht an der Quelle den getrockneten Schlamm in dem tieferen Bereich von dem Bach abwaschen. Da leben auch Fische drin, die wollen noch weiter leben, wenn es die noch gibt. Wäre ja auch ein Indiz dafür das das Wasser an der Quelle auch wirklich sauber ist. Den Schlamm soll man sich im Meer vom Körper waschen. Dann läuft man halt in Badehosen zum Strand in Arambol. Eigentlich dürfte das nicht so schwer sein die Quelle auch Anhand dieser Beschreibung in Arambol zu finden. Wenn noch Fragen sind kann man die ja auch unten im Kommentar stellen.

Das muss ich jetzt nochmal deutlich sagen, nur das Wasser auffangen das aus der Wand neben dem Bach raus tröpfelt. Und selbst das kann noch verunreinigt sein. Kommt drauf an was oben auf dem Berg geschieht. Am besten vorher nachschauen.

Arambol Sehenswürdigkeiten

Arambol Bilder: Das breite Panoramabild ganz oben auf der Seite, das ist der lang-gezogene Strand von Arambol und am linken Bildrand sieht man die Gartenmauer vom Little Italy Resort. Das eine Bild zeigt Stefan beim Wasser holen aus der Süßwasserquelle.

Hinten erkennt man das kleine Eiland hinter dem kleinen weißen Haus direkt am Meer mit dem Balkon das man sich als Ferienwohnung mieten kann mit unverbautem Blick auf die vorbei schwimmenden Delfinen. Wenn man da an dem Eiland nach links um die Ecke biegt gelangt man zur Dorfmitte von Arambol. Das was auf dem Bild aussieht wie Baracken neben den Palmen dabei handelt es sich um Souvenirshops an denen der Pfad zum Sweetwater Lake vorbei führt. Links oben zwischen den Palmen gibt es noch weitere zahlreiche günstige Ferienwohnungen zu mieten, ideal für Langzeiturlauber oder nur für 7 - 14 Tage, wie man will.

Das Bild wo man das kleine Haus an den Felsen stehen sieht mit dem Balkon im Obergeschoß das ist eine kleine Ferienwohnung die man beim Urlaub in Arambol günstig mieten kann.

Die Preise für die Übernachtungen - das kommt ganz darauf an wie geschickt man sich beim Verhandeln anstellt und wie lange man bleiben will, die Adresse nenne ich Ihnen in der Rubrik Arambol Hotels.

Auch in einem kleinen Fischerort, wie Arambol kann es Sehenswürdigkeiten geben oder warum kommen denn jedes Jahr so viele Touristen hier her, die können sich nicht alle täuschen.

Die Strände, der Ort an sich mit seinen kleinen verwinkelten Gässchen. Die Anhöhe mit Blick über beide Strände und dem Felsen am der Spitze wo es zum Süßwassersee geht.

Dann der Tempel von Armabol, die Restaurants mit den Events, das ist es was die Reisen nach Harmal in Pernem so angenehm macht. Davon kann ich Ihnen noch ein paar Bilder zeigen. Videos von den Stränden und den Sonnenuntergängen habe ich auch ein paar gemacht. Hinter dem Süßwassersee führt ein Dschungelpfad zu einem Baum, der auch sehenswert ist und gerne als Ausflug besucht wird, der Banjantree.

Die Sonnenuntergänge in Arambol sind ganz unterschiedlich - manchmal so wie hier auf dem Bild leuchtend Rot - hier spiegelt sich die untergehende Sonne auf dem Meer wo durch den Schweif gerade ein Fischerboot fährt. Bei anderen Sonnenuntergängen sieht man Wolken doch Regen gibt es in der Hauptreisezeit nie. Das Bild habe ich vom Balkon des Ferienzimmers durch die Palmen hindurch gemacht, im Januar bei Tagestemperaturen von etwa plus 35° Grad Celsius.

Stellenweise stimmt das schon das viele Touristen in Goa so angezogen sind wie die daheim in Europa auf den Straßen niemals rum laufen würden. Hier sieht manche europäische oder amerikanische Touristin aus wie die bezaubernde Jeannie. Da zeige ich Ihnen gleich mal ein Bild das das Klischee bestätigt.

Arambol Unternehmungen

Entweder an die oben angegebenen Sehenswürdigkeiten von Arambol laufen, am Strand entlang. Faul in der Sonne liegen in die Kneipen am Strand gehen oder da wo eine Band spielt. Wassersport am Meer, Massagen oder Yoga, Gleitschirmflüge als Tandem oder die Belegung von einem Kursus, später fliegt man dann alleine und alles wir kleines Geld.

Dieser Schlamm für die Schlammpackungen, der liegt an der Quelle natürlich nicht so einfach rum, das man sich darin suhlen könnte. Da muss man schon was dafür tun, das man sich mit dem schwefelhaltigen Schlamm einreiben kann. Ich habe das selber auch gemacht aus dem Aspekt der Gesundheit, für meine Haut. In Deutschland müsste man dafür Geld ausgeben wenn man so eine Kur wollte.

Geparkte Motorräder vor dem Loekie Cafe Restaurant in Armabol.

Außerdem bietet es sich gerade zu an einen Bootsausflug zu machen. Vom Strand geht es ein paar Kilometer weiter in den Norden vorbei am Terekhol River und biegt in den nächsten Flusslauf ein. Da kann man in dem Fluss Krokodile vom Boot aus sehen, ein schöner Tagesausflug der nicht viel kostet.

Das eine Bild von den Loekie Cafe Restaurant in Arambol dabei handelt es sich um eine Szene-Kneipe so würde man das bei uns in Deutschland nennen wo Leute hin gehen um sich zusammen zu finden um gemeinsam Musik zu machen. In Arambol gibt es immer was zu feiern.

An dem einen Motorrad ist hinten am Gepäckträger ein Schild angebracht auf dem zu lesen ist das man diese Enfield kaufen kann und das noch nicht mal für viel Geld, Führerschein oder Versicherung braucht man in Indien nicht unbedingt, aber es ist auch gefährlich auf den indischen Straßen unterwegs zu sein - das kann man mit Europa nicht vergleichen weil hier in Indien unverhofft Hunde oder Kühe die Straßen queren können.

Touristen beim Standspaziergang Abends in Armabol als das Meer wegen der Gezeiten zurück ging, Ebbe. Hinten links sieht man das Eiland wo sich zahlreiche Restaurants befinden wo man frisch gefangene ganze Fische ganz günstig essen kann, läuft man an der Landzunge vorbei kommt man auf den Pfad zum Sweetwater Lake und weiteren Ferienhäusern zwischen Palmen mit Blick auf das Meer vor der Küste von Goa auf dem indischen Subkontinent.

Gegenüber von dem Cafe Loekie an der Hauptstraße von Arambol befindet sich das Cool Guesthouse wo man günstig Appartements oder Zimmer für die Übernachtungen bekommen kann.

Diese kleinen Resorts liegen oft in einer ruhigen Seitenstraße und morgens ist in dem kleinen Fischerort Arambol eh nicht viel los, da sind höchstens indische Kinder in ihrer typischen Schuluniform unterwegs und die Händler machen ihre Geschäfte sauber.

Manche Inder besprühen auch die Straße mit Wasser sodass man morgens in Armabol eine gewisse Frische erfährt bevor es mittags fast unerträglich heiß wird wo man am besten am Strand oder unter einer Palme ist.

Arambol in Goa, Hotels, Preise

Auf der Suche nach einem Hotel in Arambol zur Hauptreisezeit, ich hatte vorher nicht gebucht. Wusste auch nicht was man da für ein Hotelzimmer in etwa bezahlen musste. Nach meiner Anreise nach Indien war ich vor der Reise nach Arambol noch in den anderen Dörfern am Meer. Das einzige was ich kannte war das Pias Guesthouse, das hatten Freunde empfohlen, die schon mal hier waren.

Geparkte Motorräder am Strand am Ende der Hauptstraße in Arambol am Restaurant Limbo. Im linken Bildrand zwei spielende Kinder der eine Junge nackt und ein Tourist im Vordergrund der auf der Decke liegend ein Sonnenbad nimmt, im Hintergrund das Restaurant mit den für Goa typischen Stühlen aus Plastik. Ja das stimmt die Plastik Kügelchen sieht man auch im indischen Ozean und deren Strände - ganz viele und winzig klein.

Im Pias sollte man gut Kontakte zu anderen Travellern bekommen können. So kann man vielleicht andere Touristen kennenlernen mit denen man unter Umständen gemeinsam Indien bereisen könnte. So kann man sich ein Taxi mit mehreren Personen anmieten, samt Fahrer für mehrere Tage und sich die Kosten dafür untereinander teilen.

Wenn man sich da die Indien Bilder daheim genauer oder besser gesagt im Großformat betrachtet dann sieht man das erst richtig welche Hotel Resorts man allen in Arambol fotografiert hat aber das beste Bild habe ich erst heute am 08. Mai 2013 entdeckt.

Das Bild wo man die geparkten Motorräder direkt am Hauptstrand von Arambol stehen sieht. Das Bild am Restaurant Limbo wo abends viele Inder zusammen laut Fernsehen schauen das hatte ich nämlich gut in Erinnerung und ist typisch für Armabol weil man die Motorräder dort immer sehen kann. Das ist nämlich das Ende der Hauptstraße die in Arambol zum Beach führt.

Arambol Goa Hotels

Und noch ein Reisetipp: Zur eigenen Sicherheit würde ich spät abends in der Dunkelheit nicht am Strand alleine spazieren gehen. Gestern war in der Presse in Deutschland zu lesen das wieder eine Deutsche Touristin in Indien zu Schaden gekommen wäre. Nur der Sachverhalt mit dem Yogalehrer und seiner Schülerin die von Oktober bis Dezember schon an dem Kurs teil nahm, was muss da wohl geschehen sein nach der Party auf der die beiden zusammen dort waren, das klingt schon irgendwie komisch. Jedenfalls sollte man nicht alles einfach glauben was in einer Zeitung steht, besonders dann wenn Fakten einfach weg gelassen werden weil man die nicht kennt. Bei einer Langzeittouristin die Indien alleine bereist und dann noch zusammen mit ihrem Yogalehrer Partys macht, da muss sich doch der Lehrer wundern was die Tusse von dem möchte, da hat er sich wohl zu große Hoffnungen gemacht obwohl die Touristin wahrscheinlich jeden Tag mit dem zusammen hing. Könnte mir vorstellen das die so an einen sehr günstigen Yogakurs in Indien kommen wollte, indem ....., so das kann sich jetzt jeder selber zu Ende denken.