Panaji, Old-Goa, Indien

Panaji ist die Stadt in Goa, die man zuerst zu sehen bekommt, wenn man mit dem Flugzeug nach Goa anreist. Panaji oder Panjim, wie die Stadt, die von den Portugiesen mit einer sehr großen Kirchendichte im 17. Jahrhundert gesegnet worden ist, ist auch eine Reise zum verweilen wert, wenn man sich hier etwas besser auskennt und weiß wo es in Panaji auch schön ist.

Panaji - Lage - Orientierungshilfe

Der Verwaltungssitz von Goa - Panaji, liegt nicht direkt am Meer obwohl die Seefahrer aus Portugal hier auch anlanden konnten. Hier gibt es einen Hafen, von dem man am meisten zu sehen bekommt, wenn man vom Flughafen kommend, in Richtung Old Goa oder in den Norden fährt.

Kommt man vom Flughafen in Panaji und begibt sich mit einem Taxi gleich auf den Weg, um weiter in den Norden von Goa zu wollen, muss man zuerst am Fluss Durem Greek entlang durch Panaji fahren. Am Busbahnhof, wo in der Nähe die Santa Monica Kreuzfahrten angeboten werden, biegt man entweder ab, um in den Norden zu kommen oder man fährt geradeaus und schaut sich Old Goa an, was sich durchaus lohnen kann, wenn man sich für alte Gebäude interessiert die im Kolonialstil erbaut worden sind.

Panaji, Old Goa

In Old Goa lebten die Herrscher aus Portugal. In der Stadtmitte vom neuen Panaji gibt es einen alten Palast, der von einem moslemischen Fürst bewohnt war, solange der in Panaji die Oberhand hatte. Ganz oben auf dieser Seite das Panoramabild das ist eine der alten Kirchen von Old Goa, da zeige ich Ihnen aber auch noch andere Bilder aus Panaji.

Panaji Reiseberichte und Sehenswürdigkeiten, Video

Außer den Kirchen gibt es in Panaji noch die Tempel, Moschee und Museen, was man besichtigen kann. Die Church of Our Lady ist in Panaji die Kirche, die am meisten von den Menschen aufgesucht wird. Sie war die erste Kirche, in Panaji-Goa, im alten Stadtteil - der vom Experten, Old Goa genannt wird.

Der Priester, der für die Romanvorlage zum Graf von Monte Christo herhalten musste, tauchte erst 200 Jahre später im Jahr 1755 in der Geschichte auf. Abbe de Faria verstand es nämlich die Ungläubigen nicht nur zu bekehren sondern sie auch zu hypnotisieren.

Daher ist der Priester nach Frankreich ausgewandert, um dort seine Kunst zu zeigen und den Lebensunterhalt damit zu bestreiten. Man hat ihm in der Nähe vom Sitz der Verwaltung in Goa, dem Sekretariat eine Statue gesetzt. Die Abbe Faria Statue findet man direkt am Mandovi River an der Straße, Avda Dom Joao Castro gegenüber vom Municipal Garden, dem Park am Curch Square.

Heute kommen die meisten Besucher nach Panaji, wegen den Altären in den Kirchen in Old Goa und um dort die restlichen alten Gebäude zu betrachten. Jedoch sind die Kirchen in Old Goa, dass was am besten bis in unsere Zeit erhalten geblieben ist.

Panji, Transport

In Panaji gibt es den Airport. Einmal bin ich bis jetzt auch auf einem Direktflug von Frankfurt nach Panaji angereist. Doch am häufigsten wenn ich mir einen Flug von einem Domestic Airport gebucht habe. Es gibt in Panaji aber nur den einen Flughafen, soweit ich das weiß.

Am Flughafen von Panaji stehen Taxis. Man kommt aber auch mit dem Bus weiter. Die Preise für die Fahrten mit dem Taxi kann man aushandeln. Am Flughafen gibt es aber auch einen extra Schalter, wo man zu festen Preisen ein Taxi ordern kann. So kann man sicher sein, dass man nicht zu viel für die Fahrt in einem Taxi bezahlen muss. Wenn man eh nur in ein Hotel in Panaji fahren will, dann tut das auch ein Tuk Tuk.

Am Bahnhof von Panaji, da fahren die Züge, stehen die Überlandbusse bereit. Man fragt sich halt durch.