Rattentempel

Rattentempel Besichtigung bei unseren Indien Reisen. Der indische Rattentempel liegt in dem indischen Bundesstaat Rajasthan auf dem Weg zur Goldenen Stadt Jaisalmer und steht bei uns mit auf dem Reiseprogramm der Rajasthan Rundreisen.

Rattentempel in Indien.

Rattentempel Anreise und Lage

Der indische Rattentempel liegt in etwa 29 Kilometer südlich von Bikaner. Die Anreise der Touristen die in Bikaner übernachten erfolgt normalerweise im Bus die am Busbahnhof abfahren.

Wir fahren mit unserer Reisegesellschaft im Reisebus bei unserer Rajasthan Rundreise von unserem gebuchten Hotel in Bikaner zuerst zum Fort und danach an den Rattentempel.

Deshnok so heißt die Stadt wo der Rattentempel in Rajasthan - Indien zu finden ist. Von Delhi bis an den Rattentempel ist man im Bus etwa 8 - 10 Stunden unterwegs wenn man in Richtung Osten fährt.

Die Entfernung von der indischen Hauptstadt Delhi bis zum Rattentempel in Deshnok beträgt in etwa 450 Kilometer.

Ratten die im Rattentempel in Indien auf die Fütterung warten.

Jodhpur liegt in etwa 220 Kilometer weiter südlich vom Rattentempel entfernt und Jaipur knapp 350 Kilometer in Südöstlicher Richtung. Vom Rattentempel bis nach Jaisalmer beträgt die Entfernung knapp 360 Kilometer.

Die großen Entfernungen zwischen den wichtigsten Städten bei den Rajasthan Rundreisen werden unterbrochen indem wir uns oft auch außerhalb dieser Städte in schönen Hotels übernachten oder unterwegs noch mehr Sehenswürdigkeiten besichtigen und Pausen einlegen wo man etwas zu essen und trinken bekommt.

In Bikaner gibt es zudem auch noch einen Airport wenn man mit dem Flugzeug anreisen wollte. Die Dauer der Fahrt mit der indischen Eisenbahn von Delhi über Mandawa bis nach Bikaner beträgt in etwa 12 Stunden.

Wie man auf dem einen Bild vom Eingang zum Rattentempel sehen kann haben wir den um 10 nach 4 Uhr am Nachmittag betreten was auch am besten ist damit man die heiligen Ratten besser zu Gesicht bekommt.

Drei Hindus bei der Fütterung der Ratten im Rattentempel in Indien indem die denen aus Kokosnüssen einen Brei zubereiten und andere Futterkugeln aus verschiedenen Zutaten formen.

Rattentempel Geschichte und Bilder

Das Wort Karni in der Bezeichnung vom Karni Mata Tempel in Deshnok wie der Rattentempel auf indisch heißt ist auf einen bedeutenden Maharadscha zurück zu führen.

Die Hindus sind überzeugt davon das die Ratten die im Karni Mata Tempel leben die Seelen ihrer Ahnen verkörpern um der Rache vom Totengott Yama entgehen zu können.

Unsere Reiseleitung legt bei den Rajasthan Rundreisen besonderen Wert darauf das die Gäste auch das zu sehen bekommen was die sich wünschen deshalb schaut man das man gegen 16 Uhr im Rattentempel ist wenn die Tiere gefüttert werden.

Manchmal kommt es dennoch vor das man erst ein paar Minuten nach 16 Uhr den Rattentempel betritt und die meisten Ratten schon satt sind sodass man nicht mehr so viele zu sehen bekommt.

Die Schüsseln werden bei der Fütterung der Ratten im Rattentempel in Indien direkt vor das Rattennest gestellt wo sich hunderte Ratten tummeln.

Die Hindus verehren die Ratten in dem Karni Mata Tempel in Deshnok so sehr dass die sogar deren angeknappertes Futter essen um so im jetzigen Leben selbst mehr Glück zu haben als andere.

Die indischen Besucher von dem Rattentempel bringen Futter mit und halten ihre bloßen Füße hin damit die Ratten drüber laufen können was in deren Glauben der indischen Religion auch Glück und Wohlstand bringen soll.

Das Futter für die heiligen Ratten wird in Schüsseln gegeben. Man bereitet aus Kokosnüssen kleine Happen für die Nagetiere zu und formt sogar aus Mehl zusammen mit Gemüse und indischen Gewürzen Kugeln die man in die silbernen Schüsseln legt aus denen die Ratten die Spenden auffressen. Es befinden sich im Rattentempel hunderte Tiere.

Nach der Rattenfütterung durch die indischen Besucher vom Rattentempel ziehen sich die heiligen Tiere in ihre Rattennester zurück. Da sieht man richtig wie gut es den Ratten in dem Karni Mata Tempel geht, wie die sich gegenseitig putzen und liebkosen. Die Rattennester in dem Tempel das sind alte Äste und Blätter die auf einem Haufen hinter einem Eisengitter aufgeschichtet sind.