Agra Fort Besichtigung

Agra Fort Besichtigung mit Bilder als Reisebericht aus Indien von den gebuchten Indien Rundreisen als Pauschalreisen mit Angabe der Preise und wie man das Agra Fort besichtigt wenn man auf eigene Faust Indien und den indischen Bundesstaat Uttar Pradesh durchreist.

Das Agra Fort am heiligen Fluss Yanuma im Indischen Bundesstaat Uttar Pradesh.

Was muss ich da gerade sehen, noch gar keine Bilder vom Roten Fort auf dieser Seite, das muss ich noch ändern. So wie die meisten Sehenswürdigkeiten in Indien zählt auch das Agra Fort zum Welterbe der UNESCO deshalb brauche ich das nicht bei jeder Sehenswürdigkeit dazu schreiben.

Agra Fort, Lage

Das Agra Fort liegt in Sichtweite vom Taj Mahal an der Flussbiegung des Yanuma der sich in Allahabad zum Ganges in vereint. Vom Taj Mahal muss man sich etwa 1500 Meter nach Norden orientieren und dann in Richtung Westen oder man lässt sich von einem Taxi hin bringen besonders dann wenn es sehr heiß ist.

Im Sommer können die Temperaturen tagsüber auf beinahe plus 50 Grad Celsius klettern bevor im Juni die Regenzeit beginnt. Deshalb kommen die meisten Touristen im Frühjahr nach Agra wenn es tagsüber noch nicht ganz so heiß ist. Nachts kann es dann aber noch kühl werden.

Das mit weißen Fliesen verzierte Tor Amar Singh Pol im Agra Fort am heiligen Fluss Yanuma im Indischen Bundesstaat Uttar Pradesh.

Der Erbauer von dem Roten Fort im Jahr 1565 - 1573, der Mogul Akbar war ein Nachkomme von Dschingis Khan nur ein paar Generationen später. Das Rote Fort oder auch Rote Festung genannt diente als Herrschersitz der Mogulen bis in das 19. Jahrhundert eine Rolle.

Nur ein Teil vom Agra Fort darf man besichtigen. Hinten am Yanuma hat man einen guten Blick auf das Taj Mahal. Am besten ich zeige Ihnen ein paar Bilder. Auf einem meiner Panorama Bilder auf den anderen Seiten sieht man auch diese Flussbiegung und den Geier der sich über die Überreste eines Kadavers her macht.

Am Yanuma ist immer geschäftiges treiben und sei es auch nur von den Indern die Kuhfladen als späteres Brennamerial trocknen und mit ihren Kamelen abtransportieren um diese auf einem Markt in der Stadt zu verkaufen.

Einer der Paläste vom König Akbar im Roten Fort in Agra bei der Rajasthan Rundreise.

1 Rupiah pro Kuhfladen bringt das ein. Das sind umgerechnet etwa 1/60 Euro. Heute am 21.02.2012 sehe ich das ich hier noch gar keine Bilder vom Agra Fort gezeigt habe und vom Taj Mahal auch nur wenige, schaue die Tage mal nach und zeige die besten davon hier auf der Seite mit weiteren Infos.

Dann Bilder von der indischen Geisterstadt Fatehpur Sikri die ja auch nicht weit vom Agra Fort entfernt ist und von dem Moguln-König Akbar errichtet wurde. Dachte ich hätte das alles schon gemacht.

Jetzt endlich habe ich die Muse dazu gefunden weil ich gerade gestern am 16. April 2012 einen Reisebericht vom Amber Palast und dem Amber Fort in der Nähe von Jaipur verfasst habe.

Agra Fort Besichtigung: Das eine Bild ganz oben auf der Seite zeigt einen der Zugänge zum Fort das für die Besucher geöffnet ist es gibt auf der anderen Seite noch das Elefantentor - Delhi Gate was der ursprüngliche Zugang zum Roten Fort war.

Die mit Bögen und von Pfeilern getragene Audienzhalle Diwan i Am gleich hinter dem Palast vom König im Roten Fort in Agra bei der Rajasthan Rundreise.

Rotes Fort deshalb wegen den großen roten Sandsteinen aus denen das Agra Fort ab etwa dem Jahr 1565 erbaut wurde, es dauerte acht Jahre bis König Akbar den Bau abgeschlossen hatte.

Bevor man zur Audienz-halle Diwan i Am gelangt die man auf einem unserer Bilder vom Agra Fort auch sieht muss man das Haupttor Ama Singh Pol und noch ein weiteres Tor durch-schreiten.

Diese vielen Tore mit den übergroßen mächtigen Türen die ein einzelner Mann nicht zu öffnen vermag verteile ich auch auf diese Seite.

Die meisten der Königlichen Gemächer und Pavillons kann man gar nicht besichtigen weil die für Besucher nicht zugänglich gemacht sind.

Dennoch bekommt man einen guten Eindruck von dem ganzen Prunk des Palastes der durch manchen Eroberer fort geschafft wurde.

Einer der Türme vom Palast im Agra Fort.

In diesen luftigen Türmen vom Palast im Roten Fort in Agra hielten sich vermutlich die Haremsdame auf um der Hitze des Tages zu entgehen. Im Palast gibt es auch noch Kellerräume wo man vor der Hitze des Sommers Zuflucht fand.

Dennoch ließen sich die Inder etwas einfallen indem man nasse Tücher vor die mit Steinmetz verzierten Fenstern hing durch die man nur die Umrisse der Prinzessinnen erkennen konnte.

In einen der Türme kann man auch rein obwohl man ja nicht den ganzen Palast besichtigen darf. Habe da auch noch ein Bild gemacht wo eine Touristin in einem Turm im Agra Fort zu sehen ist, sozusagen als Größenvergleich. Den prachtvollen Pfauenthron von dem König wurde später nach Delhi ins Museum gebracht.

Viele Prachtstücke der wertvollen Einrichtung des Palastes wurde einfach geraubt oder verkauft heißt es bei der Führung durch das Agra Fort.

Wenn man den großen Hof betritt sieht man noch eine Versammlungshalle in der aber kein recht gesprochen wurde wie in der Diwan i Am. Es heißt sogar das der Mogul immer gleich seine Henker neben sich stehen hatte wenn der Gericht über die Untertanen gehalten hat.

Eine Touristin als Größenvergleich in einem Palastgemach vom König Akbar im Roten Fort in Agra im Rahmen der Rajasthan Rundreisen.

Vom Hof hat man einen herrlichen Blick auf den heiligen Fluss Yanuma die hinter dem Agra Fort eine Biegung macht und die schöne Aussicht auf das Grabmal der Königin Mumtaz die Akbar so geliebt hat. Es heißt hier hätte er gesessen und um seine Frau getrauert und dabei das Taj Mahal betrachtet.

In der Mitte von dem Hof befindet sich ein Grabmal von einem Gouverneur der sich einen Namen bei einem Aufstand gemacht hat der Mitte des 18. Jahrhunderts statt gefunden haben soll. Das Bild schenke ich mir jetzt hier von dem Grab im Hof vom Agra Fort obwohl ich es auch extra fotografiert habe. Ist ja auch nicht schlecht anzusehen im gotischen Baustil. Vielleicht findet sich dafür noch ein Platz in der Rubrik Indien Religion, mal sehen.

Von all diesen Sehenswürdigkeiten auch in anderen indischen Bundesstaaten haben wir schon unsere Bilder gemacht vieles über die indische Geschichte gelernt und besichtigen als nächstes das Taj Mahal bevor es an den Ausgangspunkt unserer Rajasthan Rundreise nach Delhi geht von wo wir zurück nach Deutschland fliegen.

Agra Fort Öffnungszeiten: Man kann das Rote Fort in Agra jeden Tag von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang besichtigen.

Taj Mahal Besichtigung