Fatehpur Sikri, Indien Geisterstadt

Fatehpur Sikri, die Bilder und Reiseberichte zeugen von seiner großartigen Architektur des Mogulreich vom Kaiser Akbar einem Nachkommen von Dschingis Khan. Die indische Geisterstadt Fatehpur Sikri mit seinem Palast und Harem ist Teil unserer Indien Reisen auf der Route nicht weit vom berühmten Grabmal Taj Mahal entfernt im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh.

Die Audienz-Halle und der Hof mit See in der Reichshauptstadt des Mogul-Kaiser Akbar in der Geisterstadt Fatehpur Sikri, Nord-Indien - Bundesstaat Uttar Pradesh.

Fatehpur Sikri, Lage & Anreise

Fatehpur Sikri mit seinen Palästen und dem Harem aus dem 17. Jahrhundert wurde schon früh verlassen und somit zu einer Geisterstadt in Indien.

Fatehpur Sikri liegt nur knapp 1,5 Stunden Anfahrt von Agra und dem berühmtesten indischen Grabmal Taj Mahal entfernt und gehört somit zu den am häufigsten besichtigten Sehenswürdigkeiten von Indien bei den klassischen Rajasthan Pauschalreisen. Obwohl die Geisterstadt im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh liegt, dem Nachbarstaat von Rajasthan.

Wegen der langen Anreise von Deutschland nach Indien sollte man diese bedeutende Sehenswürdigkeit nicht links liegen lassen, wer weiß wann man das nächste mal nach Indien kommt.

Panch Mahal in der Geisterstadt Fatehpur Sikri, Nord-Indien - Bundesstaat Uttar Pradesh.

Fatehpur Sikri, Geschichte & Sehenswürdigkeiten

Ab etwa 1500 nach Christus vielen die direkten Nachkommen von Dschingis Khan nach Nordindien in das Reich der Rajputen ein und eroberten weite Teile des Landes.

Die dadurch mächtig gewordenen Moguln Kaiser residierten in Old Delhi. Das Mogulreich erstreckte sich von Westindien bis Ostindien und den Norden bis nach Afghanistan.

Der angesehenste Kaiser war in dieser Zeit Akbar der es verstand das Mogulreich zu seiner größten Blüte in der Kunst zu führen.

Akbar war der dritte Kaiser der auch die Hauptstadt und somit den Regierungssitz des Mogulreich nach Fatehpur Sikri verlegte. Das war etwa im zweiten Drittel des 16. Jahrhunderts.

Haus der türkischen Sultanin, der Anup Talao Pavillon in der Reichshauptstadt des Mogul-Kaiser Akbar in der Geisterstadt Fatehpur Sikri, Nord-Indien - Bundesstaat Uttar Pradesh.

Zu dieser Zeit ab etwa dem Jahr 1590 verödete das Land wegen einer großen Trockenheit und sämtliche Brunnen versiegten, sogar die Seen trockneten aus. Aus diesem Grund wurden die Paläste von Fathepur Sikri kurzerhand aufgegeben, verlassen und seinem Schicksal überlassen.

Wie das damals so üblich war dienten die roten Steine der Gebäuden von Fatehpur Sikri in so mancher Hinsicht bei der Errichtung von neuen Bauwerken als Baustoffe.

Durch das einwirken der Briten wurde die Demontage der alten Stadt des Kaiser Akbar noch in der Kolonialzeit verhindert und sogar restauriert, sonst wären von den historischen Bauteilen wohl nicht so viel und gut erhalten bis in unsere zeit übrig geblieben was sich lohnt zu besichtigen.

Fatehpur Sikri, Reiseberichte & Bildbeschreibungen

Nach der Anreise in unserem Reisebus von Agra nach Fatehpur Sikri begeben wir uns an den Ticket Schalter am Eingang zum Kaiserpalast des Akbar. Das Rote Fort in Agra wurde auch vom Mogul Kaiser Akbar errichtet.

Agra Fort (Rotes Fort)

Nachdem wir den Eintrittspreis entrichtet haben machen wir uns sogleich auf den Weg zur Audienzhalle Diwan I Khas mit seinem schönen Hof und seinen kunstvoll verzierten steinernen Geländern.

Frauengemächer in der Geisterstadt Fatehpur Sikri, Nord-Indien - Bundesstaat Uttar Pradesh.

Ganz oben auf dem Panoramabild das Bauwerk mit den Türmen und den Dächern die wie eine Glocke geformt sind das ist die Audienzhalle Diwan I Khas wo Kaiser Akbar den religiösen Vertretern der jeweiligen Glaubensrichtungen Gehör schenkte. So konnten die Anhänger aller Religionen in Indien ihre Sorgen und Nöten dem Mugul Kaiser Akbar vortragen, was zu damaliger Zeit sehr tolerant war und gewürdigt wurde.

Das zweite Bild zeigt den fünfstöckigen Turmbau Panch Mahal dessen Fassaden im späten Mittelalter mit Ornamenten verziert waren. Dahinter saßen dann die Prinzessinnen um der Hitze zu entgehen. Die Fassaden waren offen und von befeuchteten Tüchern aus Gras das duftete behangen, so wurde der Wind zu einer Art Klimaanlage der Antike.

Der fünfstöckige Turm Panch Mahal wird von über 176 Stützen getragen die sich über die Etagen verteilen, im Erdgeschoss sieht man die meisten die die Last der Sandsteine des Bauwerks nach unten abtragen sollen.

Ansicht vom Pachasis Court in der Geisterstadt Fatehpur Sikri, Nord-Indien - Bundesstaat Uttar Pradesh.

Der Komplex vom Kaiserspalast des Mogul Kaiser Aqbar in der Geisterstadt Fathepur Sikri hat in etwa die Abmessungen von 350 Meter auf knapp 200 Meter.

Auf diesem Areal befinden sind die bedeutendsten Gebäude wie auch auf dem einen Bild zu sehen, das Haus der türkischen Sultanin, der Anup Talao Pavillon.

Dieser Pavillon soll den Haremsdamen des Sultans als türkisches Haman gedient haben vermuten die Archäologen.

Ein anders Bild zeigt die Frauengemächer der Palastgebäude in Fathepur Sikri.

Den Wassermangel wessen man Fatehpur Sikri verließ, das lässt sich heute nur noch erahnen weil der See im Hof wo sich das Daulat Khana am Pachisi Spielfeld wieder mit Wasser gefüllt ist.

Ein Bild von dem großen Tor am Parkplatz und dem Ticketschalter vom Palast Fatehpur Sikri damit Sie davon schon mal einen Eindruck bekommen, das habe ich schon bei meinen letzten Indien Reisen gemacht befindet sich hier auch auf dieser Seite wo man die Busse stehen sieht.

Zugang am Parkplatz in die Geisterstadt Fatehpur Sikri, Nord-Indien - Bundesstaat Uttar Pradesh.

Dieses mal sind wir bei der gebuchten Rajasthan Pauschalreise über einen anderen Eingang in die Geisterstadt gegangen wo nicht so viele Touristen rein gehen.

Das ist halt der Unterschied, wenn man in der Reisegruppe bei den gebuchten Indien Pauschalreisen eine Rajasthan Rundreise gebucht hat wo Fatephur Sikri auch auf dem Reiseprogramm steht, da hat man einfach nicht so viel Zeit um das alles gut auf sich wirken lassen zu können. Das Neue und die Umgebung der historischen Bauwerke und dem schönen Innenhof.

Kommt man bei den Indien Reisen auf eigene Faust nach Fatehpur Sikri kann man noch dem Maler mit seiner Staffel zusehen wie er die Audienz-halle Diwan I Khas auf die Leinwand bringt oder aus der Entfernung die Szene einfach auf sich wirken lassen und sich vorstellen wie das du Zeiten von Kaiser Akbar in Fatehpur Sikri gewesen sein muss.

Der mächtige Palast in Amber ist auch in der Zeit errichtet wie die Geisterstadt Fatehpur Sikri und nicht weniger interessant.

Amber Palast